All in one! - Reiseführer, Cupcakes und ein sexy Eye Candy

Donnerstag, Januar 22, 2015

To all the single ladies und für alle anderen... ;)
 ...ich möchte euch gerne eines meiner neuen Backbücher vorstellen. 
Roy Fares - United States of Cakes aus dem Christian Verlag
 Roy Fares - United States of Cakes aus dem Christian Verlag

Aufmerksam bin ich auf das Buch schon vor längerem geworden. Immerhin Stars and Stripes auf dem Cover, da bin ich doch gleich Feuer und Flamme. Allerdings war dazu in keinem der Online-Stores eine Vorschau zu sehen. Da ich schon gefühlt 500 Backbücher habe, war es ein langer Kampf. Rauf auf die Wunschliste, wieder runter, wieder rauf und wieder runter.... bis ich es kurz vor Weihnachten dann doch wieder drauf setzte und hoffte... hoffte es ist nicht eines der Backbücher mit extrem mächtigen Amerikanischen-Kuchen und Zutaten die man hier eh nicht bekommt.

Roy Fares - United States of Cakes aus dem Christian Verlag

Dann zu Weihnachten war es soweit, mein Tantchen hatte mir den Wunsch erfüllt. Die Freude war trotz aller Zweifel groß. Und als ich es aufgeschlagen habe noch viel größer. Ich bin aus dem Staunen und Träumen gar nicht mehr raus gekommen. Ein Buch als wäre es für mich geschaffen. Leckere tolle Rezepte, wahnsinnig tolle Bilder aus meinem Lieblingsstaat California und dazu noch RoyWhat a eye candy. Er sieht nicht so aus, als würde er wirklich essen was er da backt. Ich nehme es Ihm einfach nicht ab. #neverever Roy Fares stammt aus dem Libanon, und ist in Schweden aufgewachsen. Inspiriert von den vielen USA / Kalifornien reisen hat er sein 2. Buch geschrieben. - United States of Cakes - 180 wunderhübsche Seiten. Wohl hat er die Rezepte alle etwas entschärft wie er selbst schreibt. Und ja man benötigt auch Zutaten die man nicht in jedem Supermarkt bekommt, aber in den gut sortierten dürfte es wohl kein Problem geben. 

Roy Fares - United States of Cakes aus dem Christian Verlag

USA Backbuch Roy Fares



Typische USA Rezepte - Roy Fares

Bei den Bildern will man doch einfach nur noch die Koffer packen und abhauen, oder nicht?

Typische USA Rezepte - Roy Fares

USA Reiseführer und Bildband und Backbuch

Viel testen konnte ich aus Zeitmangel und Kalorienüberschuss (ist ja immerhin Januar, da macht man doch eigentlich Diät.) nicht. Aber ich habe diese wundervollen Cupcakes gebacken, für Papa, der liebt alles was mit Kaffee zu tun hat.
Cappuccino-Cupcakes - Roy Fares United States of Cakes


Cappuccino-Cupcakes

12 Cupcakes
120 g Mehl
40 g Kakaopulver
180 g Zucker
TL Vanillezucker
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1/2 TL Salz
1 Ei
75 ml Vollmilch
50 ml Pflanzenöl
50 ml warmer Espresso

Cappuccino-Frosting

300 g Frischkäse
100 g zimmerwarme Butter
240 g Puderzucker
EL kalter Espresso
Kakaopulver zum Bestreuen

Cappuccino-Cupcakes - Roy Fares United States of Cakes

Für die Muffins den Backofen auf 170 °C vorheizen. Die trockenen Zutaten in eine Schüssel sieben. Ei, Milch und Öl in einer zweiten Schüssel leicht verquirlen. Die trockenen Zutaten mit einem Teigschaber unterheben. Langsam den warmen Espresso zugießen und alles zu einem glatten Teig verrühren.
Papierförmchen in ein Muffinblech legen und die Formen 3/4 füllen. Auf der mittleren Schiene etwa 18 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen könnt Ihr prüfen ob alles gut durch gebacken ist. Ich hatte auch etwas größere dabei, die natürlich dann dementsprechend ein paar Minuten länger gebraucht haben.

Cappuccino-Cupcakes - Roy Fares United States of Cakes
Wie so hübsch im Buch gezeigt, könnt Ihr die Muffins nachdem sie komplett abgekühlt sind natürlich auch in Tassen legen. Gute Idee falls mal keine hübschen Muffinförmchen griffbereit sind.

Für das Frosting gebt ihr den Frischkäse und die zimmerwarme Butter in eine Schüssel und verrührt das ganze. Anschließend den Puderzucker hinzufügen und auf höchster Stufe zu einem cremigen Frosting mixen, dann erst den kalten Espresso unterrühren.

Das Frosting großzügig auf die Cupcakes spritzen und nach Belieben mit etwas Kakaopulver bestreuen.
Und WoW die sind lecker und super luftig. Ich glaube so langsam tatsächlich, der Geheimtipp für luftige, lockere Muffins ist wirklich so wenig wie möglich rühren. Auch bei diesem Rezept habe ich schon meine super hübsche Kitchen Aid her drapiert und dann erst das Rezept gelesen. Das Mehl nur unterheben?! Roy wird es schon wissen... so also auch getan. Und die Cupcakes waren toll.
Aber ich muss ganz ehrlich zugeben. Das Topping ist mir misslungen, die Butter war einfach noch zu kalt. Beim Versuch es zu retten, wurde es zu flüssig, aber unterm Strich hat mir der Cupcake so dann doch auch sehr gut gefallen. Deswegen hier also meine Cappucino-Cupcakes mit misslungenem aber trotzdem hübschen und leckerem Topping.

                  Roy Fares United States of Cakes - Backbuch Roy Fares United States of Cakes

Toppings und Icings.... hier bin ich noch in der Lernphase. Einmal klappen sie wunderbar dann geht wieder alles schief. Ich hab den Trick noch nicht ganz raus. Aber Übung macht bekanntlich den Meister.
Ob Ihr das Buch nun UNBEDINGT haben müsst ?! entscheidet Ihr! Ich bin jedenfalls heil froh dass ich mich noch umentschieden habe, denn das ist wieder eines der Dinge in meinem Leben ohne die man fast unmöglich weiterleben kann. :)
Lasst es euch schmecken.
Stay awesome
Nadine

You Might Also Like

0 Kommentare