#It'sAllSoYummy

It's getting Hot! - Tomaten-Focaccia-Puten-Sandwich

Mittwoch, Juli 29, 2015

Hallo ihr Lieben,

ihr kennt das sicher auch, Freunde laden zum BBQ ein, jeder möchte natürlich etwas mitbringen. Am Ende steht da ein Berg voller Essen und jeder darf sein eigenes Mitbringsel wieder nach Hause nehmen, da sich die Gastgeber sonst den Rest vom Monat von gegrilltem, von Salaten und inzwischen trockenem Brot ernähren könnten.


Also gut! Nun habe ich ein halbes Tomaten-Focaccia übrig und eh so gut wie nichts im Kühlschrank. Machen wir doch ein lecker Puten-Sandwich daraus....!


Tomaten-Focaccia-Puten-Sandwich
(2 Portionen)

4 gleichgroße Scheiben Tomaten-Focaccia (Rezept hier entlang)
2 mittelgroße Putenschnitzel
1 Knoblauchzehe
4 Blätter Blattsalat
1 große Tomate
1/2 reife Avocado
1 Kugel Mozzarella
1 großer Champignon
6 - 10 TL Stonewall Kitchen Habanero Mango Aioli Mayonnaise (Achtung- Hot!)
Pfeffer
Salz

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, die 4 Scheiben von dem Focaccia auf beiden Seiten in der Pfanne goldbraun rösten und zur Seite stellen. Die Putenbrust waschen, abtupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Nochmal etwas Öl in derselben Pfanne erhitzen den Knoblauch in das Öl pressen und die Putenschnitzel langsam darin anbraten.

In der Zwischenzeit den Mozzarella, die Tomaten, die Champignons in Scheiben schneiden. Kurz bevor die Schnitzel fertig sind, die Mozzarella Scheiben auf die Pute legen und mit einem Deckel abdecken so das der Käse schmilzt.

Die Hälfte der Avocado aus der Schale und vom Kern lösen. Eine Hälfte wiederum davon auf eine Scheibe vom gerösteten Brot legen und weiter mit der Mozzarella-Pute, dem Salat, den Tomaten und den Champignons belegen. Anschließend 3 - 5 EL (je nach gewünschter Schärfe) Stonewall Kitchen Habanero Mango Aioli Mayonnaise ganz oben drauf und die 2. Scheibe Tomaten-Focaccia zum Schluss... dann ran an das Sandwich.


Die Mayonnaise hab ich ebenfalls bei meinem Besuch, bei American Heritag gekauft und Sie ist scharf, wirklich lecker scharf, aber scharf! Um das ganze etwas zu neutralisieren habe ich mir noch etwas Stonewall Kitchen BBQ-Soße mit auf das Sandwich gegeben. Aber das ist dann wohl Geschmackssache ob man Pute, Mozzarella und BBQ-Soße mag? Ich steh drauf!

Eine schnelle und leckere Variante der Resteverwertung.

Have a good one!
Nadine



#ichbacksmir

Kirsch-Käsekuchen im Glas

Sonntag, Juli 26, 2015

Hallo ihr Lieben,

es ist wieder #ichbacksmir-Zeit. Ruck Zuck ist der Monat um und bei uns sind die Bauern schon ganz fleißig und holen das Korn und Getreide ein. Ich empfinde das  immer als ein Zeichen, dass es in großen Schritten auf den Herbst zugeht. Aber erst kommt noch der August, in dem wir hoffentlich noch ein paar schöne Tage mit sommerlichen Temperaturen haben werden. Das schöne am Sommer ist ja die große Auswahl der Früchte. In diesem Monat ist das #ichbacksmir Thema bei der lieben Clara: Kirschen

Cherry-Cheesecake in a Jar

Ich muss gestehen, bei mir gibt es #ichbacksmir dieses mal ohne backen. Ob das in der Schule als Thema verfehlt gelten würde? Ich wage es einfach mal. Nachdem ihr den nobake Käsekuchen im Glas mal versucht habt, bin ich mir sicher ihr werdet mir verzeihen. :)

Kirsche mit Cremefine

Kirsch-Käsekuchen im Glas

3/4 Packung Landkekse mit Haferflocken (z.B. Leibniz)
500 ml Schlagcreme (z.B. Rama Cremefine)
100g geschmolzene Butter
200g Zucker
350g Kirschen entsteint (alternativ 1 Glas Kirschen)
200 ml Kirschsaft
1 Pck. Vanillezucker
3 gehäufte TL Vanillepuddingpulver
200g Frischkäse
Nüsse/Krokant

Die Kirschen entsteinen bzw. gut abtropfen lassen. Etwas von dem kalten Kirschsaft mit dem Vanillepudding anrühren und den restlichen Kirschsaft zum Kochen bringen. Den Vanillezucker und die Kirschen dazu geben. Den Kirschsaft mit dem aufgelösten Vanillepudding einrühren und alles aufkochen lassen. Zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Kirsche mit Cremefine
Red Cherrys, rote Kirschen

Die Kekse in einem Gefrierbeutel zerkleinern. Die Butter schmelzen und mit den Kekskrümeln vermengen. Die Krümelmasse in 4 große Gläser oder 6 kleine Gläser geben bis der Boden gut bedeckt ist. Den Frischkäse mit dem Zucker anrühren und auf der Keksmasse in den Gläsern verteilen und kalt stellen.

Die Schlagcreme schlagen, rühren? Ihr wisst was zu tun ist. :) Nun im Wechsel die Kirschmasse und die Schlagcreme in die Gläser füllen. Mit der Schlagcreme abschließen eine Kirsche sowie etwas von dem Krokant als Verzierung oben drauf.

Auf jeden Fall Freundinnen erprobt. Resultat: Überschwängliche Begeisterung!
Habt noch einen wundervollen Sonntag ihr Lieben.

Have a good one
Nadine

Kirsch-Käsekuchen im Glas

#chin-chin

Mojito - Bowle

Dienstag, Juli 21, 2015

Hallo ihr Lieben, 

die Hitze und der Sommer bleibt uns noch etwas erhalten, was ich persönlich ja wirklich toll finde. Ich friere viel und mag es gar nicht kalt.

Mojito-Bowle, Das Depot
 
Bis heute bin ich mir noch nicht im Klaren wie ich eigentlich auf die Idee kommen konnte nach Kanada zu gehen wo es von 12 Monaten, 9 Monate Winter ist, dazu noch 3 - 4 Wochen am Stück -30 °Grad und kälter. Ich war wirklich der Meinung, irgendwann ist es nur noch kalt und es gibt keine Steigerung mehr. Habt ihr schon einmal so richtig, richtig gefroren und dachtet mehr frieren geht nicht!? Es geht mehr glaubt mir. Versteht mich nicht falsch, Kanada ist toll, ich liebe es, nur eben im Sommer oder dosiert im Winter. :) 
Aus dem Grund liebe ich die Hitze, heute um so mehr. Wichtig ist einfach das es ein Fleck gibt wo man sich wenigstens hin und wieder abkühlen kann. Klimatisierte Einkaufszentren, der Keller, die Gefriertruhe oder im Schatten bei einem kühlen Windchen und mit einer eisgekühlten Mojito-Bowle. 

Um ehrlich zu sein Mojito als Cocktail ist nicht so mein Ding. Aber die Bowle ist lecker und durch den Sekt erfrischend. Hier das Rezept für euch:

Mojito-Bowle
 

Mojito-Bowle

150 ml frisch gepresster Limettensaft,
150 g brauner Zucker,
100 ml weißer Rum,
5 Bio-Limetten,
1 Bund Minze,
2 Flaschen Prosecco,
zerstoßenes Eis

Den Limettensaft mit dem Zucker  und dem Rum in einem Bowle-Gefäß verrühren. Im Rezept habe ich etwas mehr Zucker notiert, da wir es einfach süßer mögen. Wenn ihr es nicht so süß mögt, dann einfach die Zuckermenge halbieren. Limetten heiß abwaschen, trocknen und in dünne Scheiben schneiden. Den Rum dazu geben und alles vermengen.

Cocktail-Time Mojito

Minzblätter waschen, abtupfen. Das Ganze ruhig etwas früher zubereiten, damit sich der Zucker schon etwas auflöst. Kurz vor dem Servieren den eiskalten Prosecco, das Eis und die Minzblätter hinzugeben und fertig. Schon hat man eine schnelle und erfrischende Mojito-Bowle.

Mojito Prosecco Bowle

 Wenn es euch also das nächste mal zu warm ist, denkt daran es geht kälter wie kalt!

chin-chin
Nadine

#It'sAllSoYummy

Torte statt Eis die 2. - Ed von Schleck!

Mittwoch, Juli 15, 2015

Hallo ihr Lieben,


es wird nostalgisch. Wer kennt es nicht...Ed von Schleck das Eis der 80er Jahre. Damals gab es noch nicht wie heute, gefühlte 100 verschiedene Eissorten. Mein Lieblingseis damals war Calippo, mini milk, Split und natürlich Ed von Schleck. Das war  dann auch schon alles auf der Eiskarte. Nein, natürlich nicht...aber wenn ihr mal in der "Eis Zeit" zurückreisen wollt, schaut mal hier bei Langnese, da gibt es die Eiskarten aus jedem Jahrzehnt zum Anschauen.

Ed von Schleck - Torte, Lagnese

Ed von Schleck gibt es wirklich seit den 80er Jahren auf dem deutschen Markt, nur dass es seit diesem Jahr „Max Push Up“ heißt. Das finde ich sehr schade, ich bleib bei Ed von Schleck, bin ja schließlich ein Kind der 80er! :)

Quelle: Unilever Deutschland Holding GmbH
Quelle: Unilever Deutschland Holding GmbH

Ihr möchtet wissen, wie ich auf diese Idee gekommen bin? Vor einiger Zeit habe ich diesen Kuchen für eine Gartenparty gebacken. Irgendwann zu späterer Stunde kam einer der Herren auf mich zu. "OHhhhh, mmmhhh! Das ist der beste Kuchen, den ich in meinem Leben gegessen habe. Der schmeckt wie das Ed von Schleck-Eis. Danke! Mhhh der ist sooo gut!" Dieser Kuchen ist der Wahnsinn. Alle, die ihn bisher gegessen haben wollen, dass ich ihn immer und immer wieder backe. Er schmeckt tatsächlich wie die zu Kuchen gewordene Ed von Schleck Variation.

Ed von Schleck - Torte, Lagnese

Ed von Schleck - Torte

Für den Biskuitteig:

100 g Mehl
150 g Puderzucker
1 Prise Salz
10 Eiweiß (Zimmertemperatur)
1 TL Weinsteinbackpulver
200 g Zucker

Für das Erdbeerpüree:

300 Erdbeeren (alternativ auch TK-Erdbeeren)
25 gr. Puderzucker
etwas Saft einer Zitrone

Für die Sahne:

250 ml Sahne
25 gr. Puderzucker
1 Päckchen Sahnesteif


Das Mehl und den Puderzucker 5-6 x sieben (das bringt wirklich was). Die 10 Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen. Der Mehlmischung noch das Salz zugeben und alles mit einem Teigschaber oder Schneebesen vorsichtig unter die Masse heben.

Ed von Schleck - Kuchen, Lagnese

Den Teig in eine Springform  (Durchmesser 26 cm) füllen und im vorgeheizten Backofen bei 160 °C Umluft (180 °C E-Herd) im unteren Drittel für circa 40 Minuten backen. Wichtig! Die ersten 30 Minuten die Ofentüre nicht öffnen. Den Boden komplett durch kühlen lassen und aus der Form nehmen.

Erdbeeren pürieren und den Puderzucker sowie den Zitronensaft dazu geben und nochmals pürieren. Bei gefrorenen Erdbeeren diese natürlich erst auftauen lassen. Hatte den Kuchen an Silvester mal mit gefrorenen Erdbeeren gemacht, mitten im Winter einen "Erdbeerkuchen" eine Explosion für die Geschmacksnerven. Toll!

Angel Food Cake mit Erdbeeren

Nun die Sahne etwas anschlagen den Puderzucker und das Päckchen Sahnesteif dazu geben und fertig schlagen bis alles schön fest ist.

Den Biskuitboden einmal in der Mitte durchschneiden und mit dem Erdbeerpüree bestreichen, den Deckel darauf legen und auf den Deckel anschließend die Sahne geben. Gerne auch mit etwas Erdbeerpüree verzieren. Ganz wie ihr mögt.  Ich habe versucht es etwas nach Ed von Schleck aussehen zu lassen.

In den Staaten nennt man den Kuchen Angel Food Cake, genau so schmeckt dieser Biskuit mit 10 Eiweiß auch, super fluffig, leicht und himmlisch lecker. Mit der Sahne und dem Erdbeerpüree schmilzt er auf der Zunge dahin. Hach, ich könnte schon wieder.

Angel Food Cake with Strawberrys

Ich bin mir sicher, ihr werdet ihn LIEBEN.

Have a good one!
Nadine

#It'sAllSoYummy

Tomaten-Focaccia aus dem Römertopf

Freitag, Juli 10, 2015

Hallo ihr Lieben,

morgen geht es für mich nach Frankfurt zum Food-Blog-Day, ich bin sehr gespannt was mich dort alles erwartet. Es wird auf jeden Fall geschnippelt, geschärft, gemixt, gebacken und geblitzt.

Für euch habe ich heute ein Tomaten-Focaccia aus dem Römertopf, denn nach der regelrechten Kältewelle letzte Woche wird es wieder wärmer am Wochenende und es darf gegrillt werden. Ja ich weiß es waren immerhin um die 20 Grad aber nachdem es zuvor 38 Grad hatte, fand ich das ganz schön kalt, ihr nicht auch? Ich liebe diese Hitze, von mir aus könnte es auch das ganze Jahr Sommer sein. Was anderes brauch ich nicht, dazu den Duft glühender Kohlen und ein frischer knackiger Salat. Mhh! Aber zu jedem BBQ oder auch Salat esse ich schon ziemlich gerne auch ein leckeres Brot. Ob Brezel, Paninis, Fladenbrot, Bauernbrot, Knoblauchbaquett..völlig egal. Lecker muss es sein und deswegen heute ein leckers und einfaches Tomaten-Focaccia .

Tomaten-Focaccia aus dem Römertopf
Römertopf

Römertopf!  Was fällt euch dazu ein? Ein Römertopf denkt mir persönlich schon aus meiner Kindheit, ich glaube früher hat er in keiner Küche gefehlt. Meine Mama, meine Oma, die Tanten, alle hatten sie einen. Darin wurde gebacken, geschmort, gedünstet was der Römertopf her gab. Irgendwann war er aus meinem Umkreis dann auch leider wieder verschwunden, warum kann ich euch gar nicht sagen. In den letzten Jahren bin ich dann hin und wieder bei einem Freund von mir darüber gestolpert, der doch auch des öfteren butterzartes Fleisch im Römertopf schmort. Seit Januar diesen Jahres bin ich auch stolze Besitzerin eines Römertopfes, denn auf dem Foodblogger-Camp in Reutlingen haben wir alle einen erhalten. Als Erstes gab es gleich mal einen Rinderbraten, aber für euch habe ich ein

Tomaten-Focaccia aus dem Römertopf

Tomatenfocaccia aus dem Römertopf   


50 g getrocknete Tomaten in Öl
3 EL Öl von den getrockneten Tomaten
500 g Weizenmehl
1/2 Würfel Hefe
300 ml lauwarmes Wasser
1 EL Honig
2 TL Salz

1 Römertopf

Olivenöl zum Beträufeln und einpinseln
Mehl für die Arbeitsfläche

Die getrockneten Tomaten in einem Sieb abtropfen lassen und das Öl auffangen. 500 g Weizenmehl abwiegen, das Salz dazu geben und in die Mitte eine Kuhle machen.
Die Hefe in lauwarmen Wasser auflösen und in die Mehlmischung geben. Etwa 15 Minuten zugedeckt gehen lassen. 

Die getrockneten Tomaten in der Zwischenzeit klein schneiden. Den Honig und 3 EL Tomaten-Öl zu dem Mehl-Hefegemisch in die Schüssel geben und alles mit der Küchenmaschine (oder mit der Hand) kurz verrühren. Nun die Tomatenstücke dazu geben und weiter zu einem glatten Teig kneten. Anschließen auf der bemehlten Arbeitsfläche weiter kräftig durchkneten. Der Teig sollte nicht kleben, sonst einfach noch etwas mehr Mehl in den Teig einarbeiten. 

Den Teig in einer leicht bemehlten Schüssel an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen, bis er die doppelte Größe erlangt hat.

Tomatenfocaccia aus dem Römertopf

Den Römertopf für circa 10 Minuten wässern und den Boden und den Deckel innen mit Olivenöl einstreichen. Auf den Boden habe ich, nach dem er mit Olivenöl eingestrichen war, noch etwas Rosmarin gelegt.
Den aufgegangenen Teig nochmals kneten und in den Topf legen. Den Römertopf mit dem Focaccia Teig in den noch kalten Backofen stellen und bei 200 Grad langsam backen. Nach 50 Minuten den Deckel entfernen und die restlichen 10 Minuten ohne diesen weiter backen, dann bekommt das Brot eine knusprige Kruste. Ich habe das Brot allerdings die kompletten 60 Minuten mit dem Deckel gebacken.

Wichtig ist, dass ihr euch die Handhabung des Römertopfs, solltet ihr ihn das erste Mal nutzen, genau durchlest. Es gibt einige Dinge, wie das Wässern oder in den kalten Backofen stellen, die unbedingt befolgt werden sollten, dann habt ihr auch lange Freude daran.  Durch das Wässern im Vorfeld speichert der Topf Wasser ein, die er dann beim Backen und Braten wieder abgibt und so alles schön feucht und saftig bleibt. Auch Vitamine, Aroma- und Nährstoffe bleiben so fast voll erhalten.

Tomaten-Focaccia

Blogger backen im Römertopf

Von der ROEMERTOPF® Keramik GmbH & Co. KG gibt es natürlich noch mehr Produkte wie diese hübschen Vorratstöpfe oder was mir persönlich besonders gut gefällt die wundervollen Brottöpfe.

Und weitere Rezepte für Leckereien im Römertopf findet ihr hier:

From-Snuggs-Kitchen - Dampfnudeln aus dem Römertopf
Plötzblog -Römertopf-Brot

Die Dampfnudeln MUSS ich auch mal testen! Dampfnudeln mit Vanillesoße, schmacht! Zuerst allerdings folgt die Tage noch ein super leckeres Tomaten-Focaccia-Sandwich. Wenn ihr also was übrig habt, kein Problem denn es geht lecker weiter.

Ran an die Römer...ähhh den Topf. :)

Have a good one
Nadine



Vielen Dank an Römertopf und die Agentur becker döring communication für den Römertopf der mir unentgeltlich zur Verfügung gestellt wurde. Dieser Artikel gibt meiner ehrlichen Meinung wieder und wurde keinesfalls beeinflusst.

#It'sAllSoYummy

Happy 4th of July and Cherry Pie!

Samstag, Juli 04, 2015

Hallo ihr Lieben,

heute ist der 4. Juli und an dem Tag steht die USA Kopf. Alles ist in rot, weiß, blau gehüllt überall steigen Feste und BBQ's, Feuerwerke und fröhliche Beisammensein. Die Geschäfte schließen früher und was noch viel unglaublicher ist.... Nachmittags um 4.30 Uhr sind die Straßen in Los Angeles wie leer gefegt.


Happy 4th of July

Happy 4th of July and Cherry Pie
 
Ich war noch etwas unterwegs zu ein paar Locations um Bilder zu machen. Es war traumhaft und gespenstisch zugleich.
 
#emptystreets Los Angeles -  dipitserenity Instagram

Schon als kleines Mädchen hing eine New York Straßenkarte an meiner Wand. Ich habe es schon geliebt bevor ich es gesehen hatte. Und irgendwie ist es immer wie nach hause kommen. Vermutlich war ich in meinem früheren Leben.... *lach*
 
2013 hat es sich dann ergeben, dass ich das erste mal auch am 4. Juli in den Staaten war. Ich muss sagen es hat sich etwas schwieriger gestaltet als gedacht. Schon Tage zuvor haben wir uns informiert wo denn etwas los ist und was man so unternehmen kann. Allerdings sind wir dann wohl etwas zu spät los um an die Festivitäten zu kommen. Bis dahin herrschte wieder das totale Verkehrschaos und alles war weiträumig abgesperrt. Also ging es zu Fuß weiter, unterm Strich haben wir irgendwann aufgegeben, weil wir das Fest nicht gefunden haben, und keiner wusste Bescheid. Also was tun, Richtung Strand?! Hier war eine Menge los. Große Gruppen, kleine Gruppen im Gras, im Sand, mit Gras und ohne Gras alles war vertreten. ;) Venice wie es leibt und lebt. Dann begann auch schon das Feuerwerk. War eine tolle Stimmung am Strand und wenn wir es gewusst hätten wären wir vermutlich gleich dort hin. Das nächste mal bin ich schlauer, aber ich denke das ist wie bei uns an Silvester, die besten Partys sind Privatpartys. Im großen und ganzen ist es aber eine tolle ausgelassene Stimmung an dem Tag / Wochenende. Alles ist etwas entschleunigt und der  4th-of-July-Sale ist auch nicht außer acht zu lassen. Hohe Rabatte auf fast alles!

Ich persönlich finde nicht immer gut wie die USA politisch auftreten oder ähnliches, jedoch ist es schon seit Jahren mein absolutes Lieblingsland. Der Horizont, die Weiten, die Superlative, der Patriotismus und diese teilweise wundervoll verrückten Menschen. Es gibt immer etwas zu sehen. Seht selbst, eine kleine Auswahl:

Venice Beach, Kalifornien, Los Angeles
Venice Beach, Kalifornien, Los Angeles
 
Crazy People - Venice Beach, Kalifornien, Los Angeles

Crazy People - Venice Beach, Kalifornien, Los Angeles


Rodeo Drive Amisch, Los Angeles, Kalifornien

  Santa Monica, 3rd Street Promenade, Kalifornien

Menschen von Los Angeles - People of LA

Kunst eines Obddachlosen in Los Angeles

Da es der 4. Juli ist dachte ich, ich backe mal ganz patriotisch ein Flag-Cherry-Pie.  So konnte auch mal die wundervolle Pie-Form zum Einsatz kommen, die ich mir Anfang des Jahres bei meinem Besuch bei American Heritage in München geleistet habe.

Kirsch - Pie im USA Style

Cherry-Pie


300 g Mehl (Typ 550)
1 TL Salz
1 TL Zucker
250 g kalte Butter
5-6 EL Eiswasser

2 Gläser Sauer-Kirschen (abgetropft)
1/4 l Kirschsaft (aus dem Glas) + 4 EL

1 Päckchen Puddingpulver
1 TL Vanille-Extrakt
1/2 Zitrone
200 g Heidelbeeren

1 Eigelb
2 EL Milch

Lecker Kirsch-Pie

Das Mehl mit dem Salz und dem Zucker mischen. Die Butter in kleine Stücke schneiden und in das Mehl geben. Alles mit der Hand oder einem Rührgerät gut vermengen bis der Teig buttrig bröselig ist. Anschließend Löffel für Löffel das kalte Wasser dazu geben. Bis der Teig noch krümelig ist, jedoch beim kneten zusammen bleibt. Jeweils 2/3 und 1/3 des Teiges getrennt in Frischhaltefolie packen und mindestens 2 h, eher sogar über Nacht in den Kühlschrank legen. Der Teig kann auch im Vorfeld vorbereitet werden, gern auch 2-3 Tage.

Nach der Kühlung den Teig flach pressen und auf einer bemehlten Arbeitsplatte ausrollen bis er die Größe eurer Pie-Form erreicht hat . Anschließend vorsichtig in die Pie-Form legen. Nur legen nicht ziehen! Die Kirschen abtropfen lassen und den Saft auffangen. Den Kirschsaft zum Kochen bringen und das Puddingpulver mit 4 El kaltem Kirschsaft anrühren. Wenn der Kirschsaft kocht den Pudding gut ein rühren und gleich vom Herd nehmen. Die abgetropften Kirschen unter mischen, den Saft der 1/2 Zitrone in den Topf pressen das Vanille-Extrakt hinein geben. Alles gut verrühren und in die vorbereitete Pie-Form füllen. Für die US-Optik habe ich oben ins Eck einfach noch ein paar Heidelbeeren gelegt ohne diese irgendwie an zu dicken.


Cherry Pie - 4th of July

Ofen auf 200°C vorheizen. Den restlichen Teig ausrollen, in Streifen schneiden und über die Füllung legen. Oder auch Motive ausstechen und auf die Füllung legen. Hier könnt ihr euch mal wieder selbst austoben. Den überhängenden Teig mit einem Messer abschneiden. Das Eigelb mit der Milch verquirlen und den Teig damit bepinseln.

Das ganze im unteren Drittel circa 30 Minuten backen. Noch auskühlen lassen, dann war es das schon. Am besten mit einer Kugel Vanille- Eis (oder 2) servieren.

Have a good one und viel Spaß beim Feiern!
Nadine

Lust auf noch mehr Bilder? Einfach immer weiter nach unten.
 US-Cupcake Whole Foods Market

 


Die Muppet Show, Times Square

Land of the Free!


Surfing Cowboys nur in Los Angeles




#chin-chin

It's 5 o'clock somewhere! - Watermelon Margarita

Mittwoch, Juli 01, 2015

Hallo ihr Lieben,

diese Woche wird es heiß! Und wenn es heiß wird benötigt man einen kühlen Drink. Am besten einen eisgekühlten Watermelon Margarita, denn....
 
'It's always 5 o'clock somewhere!' 
Kennt ihr den Song von Jimmy Buffett? ....It's only half past twelve. But I don't care, it's five o'clock somewhere....

Watermelon Margarita

Und Jimmi Buffett hat recht. Hin und wieder und erst recht bei so einem Traumwetterle sollte man sich mal etwas gönnen. Die Füße hoch legen und die Seele baumeln lassen. Macht euren Balkon/Garten zu Margaritaville. Sonnenschirm aufspannen, Sonnenliege bereit stellen, Strohhalm in den Margarita und die folgenden Lieder auflegen:

 
Jimmi Buffett - Margaritaville
Jimmi Buffett - It's 5 o'clock somewhere!
Kenny Chesney - No Shoes, No Shirt, No Problems 
Kenny Chesney - When the Sun Goes Down
Kenny Chesney - You and Tequila 
Kenny Chesney - Summertime 
Jake Owen - Beachin' 
Jake Owen - Summer Jam
Jake Owen - Barefoot Blue Jean Night
Luke Bryan - Spring Breakdown 
Luke Bryan - If You Ain’t Here to Party 
Luke Bryan - That's My Kind of Night 
Urlaubsfeeling pur! Wenn Ihr noch Ideen habt für ein paar Songs, lasst es mich wissen. Erweitere die Liste gerne.
Moment mal! Kennt ihr Margaritaville denn überhaupt? Eigentlich ist es ja "nur" ein Song von Jimmy Buffett aus den 70er Jahren. Inzwischen sind daraus eine Restaurant-Kette und Hotels entstanden. Diesen Sommer eröffnet ein neues Hotel/Resort in Hollywood Beach, Florida. Ich war schon in Key West, in Orlando und Las Vegas in den Bars. Hier gibt es, ihr werdet es kaum erraten eine Menge verschiedener Margaritas und das Essen ist auch ganz lecker. Hin und wieder auf jeden Fall mal ganz nett.

Watermelon Margarita

Aber zurück zur Wassermelone. Vor kurzem war ich bei Freunden zum BBQ eingeladen und hatte den Margarita zuvor entdeckt. Da es warm werden sollte dachte ich, ich kümmere mich um die Erfrischungen. Ich habe also alles vorbereitet und sonntags dann eingepackt, samt der gefrorenen Melone und die restliche Sauerei habe ich dann bei meinen Freunden in der Küche veranstaltet.  Alles gemixt und angerichtet, dann....musste ja erst mal fotografiert werden. Nun habe ich all meine Freunde mit eingespannt, eine musste einen Spot suchen die andere hat dekoriert. War schon sehr lustig, vor allem sie fanden es lustig, wie ich mich mit der Kamera auf dem Boden gewälzt habe. Dann war es auch bestimmt schon 15:00 Uhr Sonntagnachmittag, die perfekte Zeit für einen Margarita, findet ihr nicht auch? Spontanes auf dem Stuhl Tanzen nicht ausgeschlossen. So ein Margarita hat es in sich und so wird er gemacht:

Watermelon Margaritas

Watermelon Margarita

1/2 mittelgroße Wassermelone
175 ml Tequila
75 ml Apfel Likör (alternativ Orangen Likör)
2 cl Tequila
1 cl Apfel Likör
1/2 Zitrone
1-3 TL Agave Dicksaft

Salz
1 Limette

Erst einmal zur Wassermelone. Ich kaufe meine immer im türkischen Supermarkt, denn die haben die großen ovalen leckeren Wassermelonen auch wenn viel Kernen drin sind. Die kernlosen Wassermelonen haben einfach keinen Geschmack. Deswegen wichtig, eine leckere süße Wassermelone! Von der ovalen Wassermelonen habe ich eine Hälfte in Würfel geschnitten circa 3x3 cm, die Kerne natürlich alle entfernt und gleich in eine große für die Gefriertruhe geeignete Schüssel gegeben. Wenn alles gewürfelt ist und die Küche in Melonenwasser und Melonenkernen schwimmt  (was für eine Sauerei) den Tequila und den Apfel Likör gleichmäßig über die Melone gießen und mindestens für 12 Stunden einfrieren.

Ich hatte sie über Nacht in der Truhe und musste dann natürlich wieder etwas warten bis alles etwas angetaut war, dann ab in den Mixer. Ich hab keinen großen Mixer und habe alles auf Etappen gemixt und in die letzte Portion dann den Agaven Dicksaft hinein gegeben. Anschließend alles, den weiteren Tequila, Apfel Likör und den Zitronensaft in einem großen Krug zusammen gerührt. Solltet ihr einen großen Mixer haben, könnt ihr natürlich alles mit einem mal machen. Sicher die einfachere Variante. Ihr entscheidet natürlich wie süß ihr den Margarita haben wollt oder auch wie stark. Ich habe mehr Agaven-Dicksaft unter gemixt, weil ich es einfach süßer mag, wobei die Melone geschmacklich schon echt gut war.

Wassermelonen Margarita

Wenn ihr mögt, streicht die Ränder der Gläser mit Limone ein und taucht sie in einen Teller mit Salz. So trinkt man eigentlich einen Margarita, mit Salzrand. Ich habe das nicht gemacht, weil ich nicht noch mehr Sauerei in der Küche meiner Freunde veranstalten wollte und weil ich das auch nicht so mag.

Meinen letzten Watermelon Margarita hatte ich im November im Ibis Bay auf Key West getrunken, der war um Welten nicht so lecker wie der hier.

Wassermelonen Margaritas

Meine klare Mix-Empfehlung. Erst recht an einem heißen und faulen Tag mit Freunden.  Die Arbeit lohnt sich! Super lecker war aber auch meine Melonade, die ich mal für 'Post aus meiner Küche' gemacht habe.

Cheers
Nadine