Red, White, Blue Berry Tarts

Juli 02, 2017

Hallo ihr Lieben, 

diese Woche ist wieder der 4. Juli, der Independence Day in den USA. Eigentlich ist mir bei den derzeitigen politischen Entscheidungen nicht nach feiern zu Mute. Ich habe wirklich überlegt die nächsten 4 Jahre einfach mal mit USA-Urlauben auszusetzen, aber nur kurz, denn ganz ohne geht es "leider" doch nicht. Für mich geht es aus diesem Grund im November erstmal mal wieder nach Kalifornien. Ich kann es kaum erwarten, der letzte Urlaub ist im November schon wieder 13 Monate her.

Habt ihr denn schon einmal den 4. Juli in den Staaten verbracht? Was habt ihr genau gemacht, wie habt ihr gefeiert? Ich hatte bisher nur einmal die Gelegenheit 2013. Darüber habe ich euch in meinem Beitrag vor 2 Jahren erzählt. Klickt mal rüber, es gibt eine Menge großartige Bilder im Beitrag: 



Red, White, Blue Berry Tarts


Für den Teig:

375 g Mehl
100 g Pecannüsse
100 g Zucker
1 Prise Salz
175 g kalte Butter
6 EL Wasser, eiskalt
1 Ei

Für die Vanille-Creme:

225 ml Milch
100 g Zucker
1 Vanille Schote
100 ml Buttermilch + 3 EL
3 Eigelbe
30 g Speisestärke

Berries nach Belieben.
Himbeeren, Heidelbeeren, Johannisbeeren rote und weiße, Walderdbeeren, ...
2 - 3 EL Kokosflocken



Den Teig für die kleinen Tarts am besten in der Küchenmaschine zubereiten. Das Mehl zusammen mit den Pecans, dem Zucker und der Prise Salz in die Küchenmaschine geben und so lange auf mittlerer Stufe hexeln bis die Pecans vollständig zerkleinert sind. Die kalte Butter in die Schüssel geben und erneut mit Hilfe der Küchenmaschine vermengen bis die Masse bröselig ist und die Butter sich mit dem Mehl gut vermengt hat. Nun 5-6 EL kaltes Wasser dazu geben und so lange mixen bis die Masse zu einem Teig wird.

Den Teig zu einer Kugel formen, diese platt drücken und in Frischhaltefolie für eine Stunde in den Kühlschrank geben. Die Beeren abzupfen, waschen und trocknen lassen.

Ein Bogen Backpapier auslegen und diesen leicht mit Mehl bestäuben. Den Teig auf das Backpapier legen und ausrollen. Circa 20 x 30 cm, daraus wiederum circa 7 x 10 cm große Rechtecke schneiden. Die Kanten mit den Fingern leicht wellen und auf  dem Backpapier platzieren, wenn der Teig zu weich ist, vor dem Backen nochmals für 20 Minuten in den Kühlschrank stellen. Aus den Resten einfach ein paar Sterne für die Deko ausstechen und ebenfalls in den Kühlschrank geben. In der Zwischenzeit den Ofen auf 175 °C vorheizen, mit einer Gabel Löcher in den Teig piksen und mit dem aufgeschlagenen Ei bestreichen.

Auf der untersten Schiene im Backofen für circa 20-25 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen und komplett abkühlen lassen. Zum Schluss die Sterne mit Ei bestreichen und für circa 10 Minuten backen.



Für die Vanille-Creme die Milch, 50 g Zucker in einen Topf geben und leicht erhitzen. Zwischenzeitlich die Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Vanillemark auskratzen und in die Milch geben. Die beiden Hälften ebenfalls mit in die Milch geben bis die Milch stark erhitzt ist. Die Milch soll nicht kochen! In einer weiteren Schüssel die 100 ml Buttermilch, die Eigelb mit dem restlichen Zucker vermischen. Hierzu noch die Speisestärke geben und mit dem Schneebesen einrühren.

Die Vanille-Schote aus der Milch fischen und die heiße Milch nun langsam aber stetig unter ständigem Rühren in die Buttermilch Masse gießen. Anschließend diese Masse wieder zurück in den Topf geben und alles  für 1-2 Minuten aufkochen. Den Topf von der Herdplatte nehmen, die restlichen 3 EL Buttermilch in die Masse rühren und zum Abkühlen mit Frischhaltefolie direkt auf der Vanille-Creme abdecken.

Die Tart Böden mit der abgekühlten Vanille-Creme bestreichen, die Beeren in einer Schüssel mit den Kokosflocken mischen und auf den Tarts platzieren, die Sterne mit der Vanille-Creme auf die Beerchen kleben. Mit Puderzucker bestäuben und fertig sind die Red, White, Blue Berry Tarts.

Happy 4th of July an alle mit Sehnsucht im Herzen. Auf das, dass sich manche Probleme durch Twitter-Kommentar früher oder später von alleine erledigen.

Übrigens habe ich den Ausstecher, den ich für die Tarts benutzt habe bei American Heritage gewonnen. Der kam gerade richtig zum 4th of July! Vielen Dank noch einmal Sabine und Cora, war schon in Gebrauch wie Ihr sehen könnt. 

Have a good one!
Nadine



You Might Also Like

0 Kommentare